MOSAIK Wie bunte Steinchen in einem Mosaik-so fügen sich die verschiedensten Klänge und Musikstle beim Trio Pegasus stets zu einem harmonischen Ganzen. Auch im neuen Programm wird wieder mutg kombiniert und arrangiert und die klanglichen Möglichkeiten aller Instrumente voll ausgeschöpf. So ertönt eine barocke Trio-Sonate von Georg Friedrich Händel neben alter und neuer Schweizer Volksmusik, Irischen Jigs and Reels, argentnischen Tangos von Astor Piazzolla und weiteren musikalischen Überraschungen. Nach «Quer durch» und «Karussell» ist es bereits das drite Mal, dass das Trio Pegasus zusammen auf Tournee geht. Neben der Geigerin Karin Keiser-Mazenauer und dem Akkordeonisten und Organisten Paolo D’Angelo ist dieses Jahr zum erstenmal Emanuel Krucker am Hackbret mit dabei. Nebst frischem Wind und virtuosem Spiel bringt er auch seine eigenen Kompositonen mit ins Ensemble, von denen einige im neuen Programm zu hören sein werden. In etwa 20 verschiedenen Kirchen und Sälen in der Schweiz werden die Musiker aufspielen und das Publikum mit ihren vielfältgen und beschwingten Klängen erfreuen. Der erste Teil des Konzertes erklingt jeweils mit Orgel, der zweite Teil mit Akkordeon. Zwischendurch dürfen sich die Zuhörer auf kleine Anekdoten und Kommentare zu den Stücken freuen.
Trio Pegasus
Portrait Pegasus Konzertdaten 2019 Konzertvorstellung Konzertprogramm Die Künstler Medien Partner